BINGO-Gruppe

Bingo ist laut Wikipedia ein Lotteriespiel, das sehr beliebt ist. Bingo ist ein Abkömmling des Gesellschaftsspiels Lotto.
„Bingo“ macht nicht nur sehr viel Spaß, sondern fördert auch die kognitiven Fähigkeiten, die Konzentration, die Koordination zwischen Auge und Hand sowie die Reaktionsfähigkeit, besonders wichtig jedoch ist die Integration in das Gemeinschaftserlebnis.


Bingo 1
Der Spielname Bingo wurde 1929 von dem US-Amerikaner Edwin Lowe eingeführt. Er hatte auf einem Jahrmarkt eine Gruppe von spanischen Spielern beobachtet, die gezogene Zahlen mit getrockneten Bohnen abdeckten und bei Gewinn "Beano" riefen. Daraus entstand durch einen Versprecher Bingo. Dieser Name gefiel Lowe besser.

Die Regeln für Bingo sind denkbar einfach. Jeder Teilnehmer erhält ein Kärtchen. Wie beim Lotto wird eine Trommel gedreht, aus der dann eine Kugel mit einer Zahl fällt. Die Zahl wird vorgelesen, und die Spieler legen auf die jeweilige Zahl ein Spielplättchen. Wer als Erstes eine Reihe waagerecht, senkrecht oder diagonal voll hat, ruft laut „Bingo“ und hat die Runde gewonnen.

Wir treffen uns jeden vierten Mittwoch im Monat
im Gemeindehaus Drevenack
von 15:00 bis 17:00 Uhr

Kontakt:
Kurt Kahnert   
Tel. 02858/839252